Berichte

Gelungene Einschulungsfeier trotz einschränkender Vorgaben (Schuljahr 2020/21)

Trotz aller Einschränkungen gelang es der Grundschule Reudern auch in diesem Jahr eine tolle Einschulungsfeier auf die Beine zu stellen. Zwar konnten nicht alle Schüler/innen und Lehrerinnen der Grundschule an der Feier teilnehmen, aber die „reduzierte“ Version ließ sich sehen!

Unter stimmungsvoller Begleitmusik zogen die Erstklässler/innen mit ihrer neuen Klassenlehrerin Frau Kiefer-Blum in die Gemeindehalle ein. Für die vier Begleitpersonen je Kind standen „Sitzinseln“ bereit. Die Drittklässler/innen, ausgestattet mit bunten Tüchern, formierten sich unter der Regie von Frau Haro zu einem farbenfrohen WILLKOMMEN. Begrüßt wurden alle Kinder und Gäste von Frau Brückner, die damit ihren ersten offiziellen Auftritt als Rektorin der Grundschule feierte. Von kirchlicher Seite begeisterten Frau Stysch und Herr Schreder mit einem kleinen Theaterstück. Die Drittklässler/innen trugen freudig ein Gedicht über alle wichtigen Schulsachen vor. Danach durften die Kinder noch einmal zu ihrer Familie. Eingekuschelt in den Armen ihrer Eltern vernahmen sie die guten Wünsche, die ihnen von den Kirchenvertretern mit auf den Weg gegeben wurden. Jetzt war es an der Zeit für die erste Unterrichtstunde! Beim Auszug aus der Halle gab es eine Überraschung: Die Kinder der Klasse 1 wurden von einem Seifenblasenschwarm empfangen. Während sie im Klassenzimmer ihre ersten Lernübungen begannen informierte Frau Hummel über den Elternbeirat und die Schulbücherei. Mit einem Klassenfoto endete diese rundum gelungene Einschulungsfeier.

Wir danken allen Helfer/innen: Herrn Ozek für den Auf- und Abbau, Herrn Gümbel für die Fotos, Frau Weingardt für die Begleitmusik, Frau Gümbel und Frau Oehler für den Sektausschank und Frau Hummel für die Informationen während der Pause.

Wir freuen uns auf eure Grundschulzeit bei uns liebe Erstklässler/innen!

 

Lesepreis der KSK Bildungsstiftung in der 3. Klasse (Schuljahr 2019/20)

Laut lesen üben macht man ja oft in der Schule und zu Hause. Als es im Frühjahr allerdings darum ging, wer aus unserer Klasse zum Lesewettbewerb der KSK Bildungsstiftung des Landkreis’ Esslingen gehen darf, strengten sich alle besonders an. Nach vielen Lesetrainings und Vorentscheidungen stand fest: Wir haben uns für Matteo entschieden. Er durfte sich eine Buchstelle aussuchen und diese wurde als Video der Jury geschickt. Und tatsächlich: Matteo schaffte es unter die zehn besten! Eine große Veranstaltung war mit über 200 Besuchern in Esslingen geplant- Leider machte die Corona-Zeit einen Strich durch die Rechnung und die Veranstaltung wurde abgesagt. Der Wettbewerb lief trotzdem weiter. Matteo bekam von der Bildungsstiftung eine Videokamera samt Equipment gestellt- Aber nur mit genau EINEM Aufnahmeversuch! Spannend! Wir sendeten das Video ein und bekamen ein paar Wochen später Bescheid: Matteo hat den vierten Platz belegt und somit für die Schule ein Bücher-Preisgeld von 500 € gewonnen. Auch er bekam einen Büchergutschein im Wert von 50 € und natürlich eine Urkunde. Wir freuen uns sehr und sind stolz auf Matteo. Herzlichen Glückwunsch!

 

Ein etwas anderer Abschluss der 4. Klasse (Schuljahr 2019/20)

Die letzten Wochen des Schuljahres waren für die Kinder der 4. Klasse wohl nicht so, wie sie sich den Abschluss ihrer Grundschulzeit vorgestellt hatten. Unter Coronabedingungen die Grundschule verlassen?! Wie soll das funktionieren? Wie kann man sich gebührend verabschieden? Wie kann man so nur mit der Grundschulzeit abschließen? Wie kann man sich von Freunden verabschieden, wenn nicht einmal alle Kinder in der Schule sind?

An diese Herausforderung wagten sich die Kinder und die scheidende Klassenlehrerin ein letztes Mal gemeinsam. So schaffte es die Klasse doch noch einen gebührenden Abschluss zu finden: Die ganze Klasse kam per Videokonferenz ein letztes Mal zusammen. Die Klassenlehrerin und manche Kinder wurden von zuhause aus live ins Klassenzimmer geschalten.

Auch ein Erinnerungsbüchlein bekamen die Kinder ausgehändigt. Darin finden sich Gedichte der Klasse über das gelungene Schullandheim, entstandene Freundschaften, Pausen, Ausflüge, die Jugendverkehrsschule usw.

Vor allem an das tolle Schullandheim sollte das T-Shirt erinnern, auf das am letzten Schultag alle unterschreiben durften.

Mit der Ausgabe des lang ersehnten Abschlusszeugnis’ der Grundschule und einer musikalischen Untermalung durch eine Schülerin der Klasse, verließen die 4. Klässler die Schule mit einem lachenden und einem weinenden Auge.

Aber auch die Grundschule hat eine Erinnerung an die Viertklässler, die noch lange erhalten bleiben wird: Der von ihnen gepflanzte Baum auf dem Schulgelände bekam noch eine Zaunlatte mit allen Unterschriften der Kinder.

Liebe 4. Klässler: Wir wünschen euch alles Liebe und Gute für die Zukunft! Denkt an uns mit einem Lächeln auf den Lippen zurück. Wir werden es mit Sicherheit tun!